Soziale Stadt Hasenbergl



Quartierskoordination PDF Drucken
Die Quartierskoordination wurde von der Stadt München beauftragt, als Mittlerin zwischen Bürgerinnen und Bürgern auf der einen Seite und dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung auf der anderen Seite eine nachhaltige soziale, wirtschaftliche, städtebauliche und ökologische Entwicklung im Quartier durch einen integrierten Handlungsansatz und den Aufbau selbsttragender Beteiligungsstrukturen zu fördern.
  • Die Quartierskoordination bündelte vorhandene Aktivitäten im Quartier in enger Abstimmung mit der Koordinierungsgruppe vor Ort.
  • Sie initiierte mit den Bewohnerinnen und Bewohnern Maßnahmen sowie Projekte und begleitete deren Umsetzung.
Grundlage war die intensive Zusammenarbeit mit den bestehenden Arbeitskreisen und Initiativen im Quartier.
  Die Quartierskoordination sah ihre Rolle darin, Ansprechpartner für den Stadtteil zu sein, Ideen zu sammeln, Menschen mit ähnlichen Anliegen zusammenzubringen, die richtigen Adressaten für Veränderungswünsche zu finden und deren Umsetzung zu betreiben. Die Umgestaltungen im Stadtteil haben die Lebensqualität verbessert und Gemeinsamkeiten verstärkt.

Die Arbeit der Quartierskoordination Hasenbergl endete gemäß Stadtratsbeschluss vom 07.12.2005 am 30.11.2005.